Mittwoch, 2. Januar 2013

RÜCKBLICK/ VORSCHAU

Eigentlich wollte ich keinen Jahresrückblick schreiben, weil soviele finstere Erinnerungen hochkamen - allen voran natürlich die unaushaltbare Angst-Phase, aber dann wieder gab es Highlights - das eigene Buch in der Hand zu halten, ein paar liebevolle Rezensionen zu lesen und die Verrisse auszuhalten und wegzustecken.

Wenn einen die Angst im Griff hat, dann bleibt nicht viel Zeit für andere emotionale Aufgaben. Die Angst vor der Angst hat mich fast permanent beherrscht, erst seit ein paar Monaten und dank der Medikamente ist sie - nicht weg, aber in den Hintergrund getreten. Ich lebe ein weitestgehend normales Leben, Pharma-Industrie sei Dank. Keine Panikattacken seit wir die richtige Dosierung gefunden haben.

Das Ashby-Sequel bestimmte die erste Jahreshälfte. Vormittags schreiben, danach arbeiten, aber es war keine Quälerei, ich war gern mit meinen Figuren in Berlin unterwegs. Bevor ich allerdings mit einem dritten Teil beginne, beschäftigt mich das Projekt, das in so viele Richtungen gehen kann, dass es schwer ist, einen Anfang zu finden. Aber ich lese mich in die Materie ein. Es geht darum, Gutes zu tun. Einen Hebel anzusetzen. Und ist natürlich von dem Erlebnis Panikstörung geprägt. Kein Erfahrung ist so schlecht, als dass man nicht einen Nutzen aus ihr ziehen kann - so mein Großvater MetalDick. Der Mann wusste bescheid.

Nach der Jahresendfeierei setzt immer so unmittelbar und gnadenlos der Berliner Januar ein, der in seiner Scheußlichkeit nur vom Berliner Februar getoppt wird. Aber es hilft, sich auf die bevorstehenden Frühlings- und Sommermonate vorzufreuen und dieses Jahr, endlich, auf den Frankfurter Buchherbst. Zuvor noch die Arbeit am lektorierten Skript, eine der angenehmsten Arbeitsphasen. Also, ich bin ziemlich bereit für 2013. Und jetzt besinne ich mich auf die Vorfreude auf vier weitere Stunden Jessica Lange in diesem Januar in "American Horror Story - Asylum".

LET´S TALK ABOUT KEVIN

If it wasn´t for Mister Strike, wäre mir dieses Meisterstück glatt entgangen, dabei passt es so ausgezeichnet in den Themenbereich, der mich jetzt seit einiger Zeit beschäftigt. In "Let´s talk about Kevin" wird mit verschiedenen Zeitebenen kunstvoll jongliert. Wir erleben die Geschichte einer Kleinstadtfamilie in facettenartigen Abschnitten und die ist in ihrer Simplizität und Folgerichtigkeit barbarisch und eigentlich unerträglich. Der Trailer vermag leider kaum die Stimmung des gesamten Films einzufangen, aber schon nach wenigen Minuten ist man drin in dieser wirklich einzigartig gelungenen cineastischen Komposition. Und, Sie merken, bislang habe ich fast "nur" vom Schnitt gesprochen. Die Besetzung der überforderten Mutter mit Tilda Swinton ist herausragend. Das gleiche muss man von allen drei Darstellern des Problemkinds Kevin sagen. Allen voran Ezra Miller - eine Inkarnation des Bösen, wie es sie zuvor im Film noch nicht gegeben hat. Wie seine Mutter möchte man nichts mehr, als dass er endlich ein guter Junge werden möchte, er ist doch eigentlich mitunter ein Engel. Oder? Am Ende ist es ein Film über Liebe, aber alles andere als ein Liebesfilm. Und einer über Aufmerksamkeit. Kevin hat sie. Der Film verdient sie. Ein Gedicht.

Tell me the truth

"It has been said, by someone far wiser than myself, that nobody is boring who is willing to tell the truth about himself. To narrow this down further, someone equally wise said that the things that make us ashamed are also the things that make us interesting." Douglas Coupland, "Eleanor Rigby".

Zufallsbild

elephant-moulin

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Gratuliere! Sie waren...
Gratuliere! Sie waren immer mein Bloggervorbild. Jetz...
Kitty Koma (Gast) - 27. Mai, 10:35
rüzgar
The chronicle streak is droll, the script is in want...
rüzgar (Gast) - 3. Dez, 17:13
Trying to quit, by whatever...
EFT is in fact very available, free, fast, easy and...
Joyetech (Gast) - 21. Jul, 18:35
John
You actually make it seem really easy together with...
Smithb208 (Gast) - 25. Mai, 09:54
lbecgix mzrjalg
ezlsfhmbnpvsejdl, http://www.ridinghighminis tries.org/...
Get viagra without prescription (Gast) - 13. Jun, 20:27
oelqtox bdrlqpe
lwmdyhmbnpvsejdl, http://outdoorodyssey.org/ Generic...
Viagra canada (Gast) - 4. Jun, 02:46
sfcpicn vfonrjd
gegzmhmbnpvsejdl, http://newhost.mobilemedia summit.com/...
Long use of ambien side effects (Gast) - 21. Mai, 20:44
jbuooao gdafoss
vzgbohmbnpvsejdl, http://www.fightanxiety201 3.com/...
Propecia medicine (Gast) - 18. Mai, 08:38
bitayjc tzhpldz
fuyqihmbnpvsejdl, http://www.medsinfoblog.co m/anticonvulsant/klonopin/ ...
Subaction showcomments propecia optional blog (Gast) - 15. Mai, 06:56
uwiweuv uipqdhh
pcytfhmbnpvsejdl, http://illinoisrunner.com/ Tramadol...
Smoke anywhere electronic cigarette (Gast) - 28. Apr, 18:03

Suche

 

Counter

kostenloser Counter

Wunschzettel bei Amazon

glamourdick at aol.com Ich freue mich übrigens genau so sehr über Marketplace-Angebote, es muss nicht Vollpreis sein.

Der Schnee vom vergangenen Jahr

Archiv

Januar 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 3 
19
21
23
24
26
30
31
 
 
 
 

Status

Online seit 4560 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Mai, 10:35

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


ASHBY HOUSE
Auf der Couch
Auffaellig
but it refuses to shine
Crazy Ladies
Dann sind sie Helden
FINDET INES!
From the box
Gay astray
Gestern wollt ich noch sterben
Glam gruebelt
impressed
jsf
Lessons in Glam
Movies from HELL!!!
per se, also als solches
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren