Dienstag, 29. August 2006

4 DAYS TO GO

In ein paar Jahren, wenn mir der Zettel mal wieder unter die Finger kommt, werde ich lange rätseln:

- J.´s Boot nach Papag wg Kofferraum-Platz
- Sascha wg. 2 Mikro & Ständer
- Christian Soundcheck Einlass, Fr. ev. nt. ntg. Dafür Sonntag früher.
- Sophie: Bettlaken okay. Eintritt wie gehabt. Tischmiete 50/50.
- Ingo umarmen wg. allem. J. auch wg Kontakt Ingo.
- Lausi: Arme!! Pflaster.
- Schmuckfrage. Zuviel unchristlich. Kreuz zu christlich. Was nu?
- Liste machen für Fr. und So.
- Lebensmittel!

WIR WIR WIR

Also eigentlich gehöre ich ja zu den Menschen, die ab 21.00 Uhr eigentlich nur noch Ficken oder Fernsehen wollen. Manchmal beides. Mehr Entertainment muss nicht. Und Arbeit, insbesondere kreative Arbeit - schon gar nicht. Ich arbeite lieber morgens, wenn der Tag noch keine Gelegenheit hatte, mich hinterrücks anzuspringen.
Umso mehr erstaune ich mich, wie sehr ich die abendlichen konspirativen Treffen, auch Proben genannt, schätze. Wie gut es mir tut, dass in einer wild zusammen getrommelten Gruppe ein "Wir"-Gefühl entsteht. Wie wir uns gegenseitig inspirieren, amüsieren, kritisieren. Energie. Das, es steht fest, wird mir fehlen, wenn die Lesung am Sonntag über die Bühne gegangen sein wird. Im Grunde kann die Lesung richtig Scheiße werden, ich bin jetzt schon glücklich. Hallo! Wer hätte das je gedacht? Ich bin teamfähig! Und das nehm ich mit. Abgesehen davon, dass es jedesmal eine Freude ist, den Worten beim Lebendigwerden beizuwohnen. Und wenn das am Sonntag nur ansatzweise so gut gelingt, wie ich mir das vorstelle, dann werden nicht nur die Beteilgten ihr Vergnügen haben (wenn sie vor Lampenfieber dazu kommen, es wahrzunehmen - ich jedenfalls bin jetzt schon versteinert, beim Gedanken vor einem Publikum zu sitzen*), sondern auch die Zuschauer. Also, weitersagen: 3.9., 21h, Theaterbar, Chausseestr. 35, Berlin-Mitte.

Und wenn es Montag wird, dann werde ich meiner Crew vorschlagen, Fantasy-Rollenspiele zu veranstalten oder so. Und noch ein schöner Nebeneffekt der gemeinsamen Arbeit: nach den Probenabenden habe ich immer noch ein paar unknusprige Chips zum Frühstück hier.

*Langjährige Leser werden eine Ahnung haben, was für ein Elefantenschritt es für mich auf die Bühne ist. Für die Jungleser: check out my not-so-secret-anymore Zweitblog.

THE NOISE

Der Lärm reibt mich auf. Seit wievielen Jahren geht das jetzt? Seit forever. In dieser kleinen, ansonsten behäbig scheinenden Straße wird permanent gebaut. Und man sieht es nicht. Es sieht alles immer so Scheiße aus wie vor den Bauarbeiten. Wenn nicht gebaut wird, dann wird irgendwo ein Boden abgeschliffen. Oder eine alte Heavy-Metal-Flohmarkt-Sammlung auf dem alten Vinyl-Player ausgetestet. Am offenen Fenster. Oder einer der eingeparkten Wagen (davon haben wir hier morgens einige) versucht, sich freizuhupen. "Highway to hell" zum Frühstück ist mir allerdings lieber als dieses Klopfen, Wummern, Schleifen, Bohren und das Geräusch, von dem ich heute morgen aufgewacht bin: hörte sich an wie eine Waschmaschine, die man aus 10 Metern Höhe in einen überdimensionierten Altglascontainer fallen lässt. Es waren drei davon.
Vielleicht zieh ich doch in den Harz in das Haus am Waldrand.

BEHIND THE SCENES

Spanferkelfrisch* ein paar Eindrücke von dem Abschluss unserer heutigen (vorletzten) Probe.

/>

(18 sec. Und übrigens endet der Filmbeitrag mit dem statement "Vorbei" meinerseits. Aber das hat Youtube aus unerfindlichen Gründen zensiert.)

*Haben Sie das bei Frau Modeste gelesen mit dem Spanferkel`Nein?? Hin da!

Tell me the truth

"It has been said, by someone far wiser than myself, that nobody is boring who is willing to tell the truth about himself. To narrow this down further, someone equally wise said that the things that make us ashamed are also the things that make us interesting." Douglas Coupland, "Eleanor Rigby".

Zufallsbild

sussie

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Gratuliere! Sie waren...
Gratuliere! Sie waren immer mein Bloggervorbild. Jetz...
Kitty Koma (Gast) - 27. Mai, 10:35
rüzgar
The chronicle streak is droll, the script is in want...
rüzgar (Gast) - 3. Dez, 17:13
Trying to quit, by whatever...
EFT is in fact very available, free, fast, easy and...
Joyetech (Gast) - 21. Jul, 18:35
John
You actually make it seem really easy together with...
Smithb208 (Gast) - 25. Mai, 09:54
lbecgix mzrjalg
ezlsfhmbnpvsejdl, http://www.ridinghighminis tries.org/...
Get viagra without prescription (Gast) - 13. Jun, 20:27
oelqtox bdrlqpe
lwmdyhmbnpvsejdl, http://outdoorodyssey.org/ Generic...
Viagra canada (Gast) - 4. Jun, 02:46
sfcpicn vfonrjd
gegzmhmbnpvsejdl, http://newhost.mobilemedia summit.com/...
Long use of ambien side effects (Gast) - 21. Mai, 20:44
jbuooao gdafoss
vzgbohmbnpvsejdl, http://www.fightanxiety201 3.com/...
Propecia medicine (Gast) - 18. Mai, 08:38
bitayjc tzhpldz
fuyqihmbnpvsejdl, http://www.medsinfoblog.co m/anticonvulsant/klonopin/ ...
Subaction showcomments propecia optional blog (Gast) - 15. Mai, 06:56
uwiweuv uipqdhh
pcytfhmbnpvsejdl, http://illinoisrunner.com/ Tramadol...
Smoke anywhere electronic cigarette (Gast) - 28. Apr, 18:03

Suche

 

Counter

kostenloser Counter

Wunschzettel bei Amazon

glamourdick at aol.com Ich freue mich übrigens genau so sehr über Marketplace-Angebote, es muss nicht Vollpreis sein.

Der Schnee vom vergangenen Jahr

Archiv

August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 6 
19
26
 
 
 
 

Status

Online seit 4560 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Mai, 10:35

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


ASHBY HOUSE
Auf der Couch
Auffaellig
but it refuses to shine
Crazy Ladies
Dann sind sie Helden
FINDET INES!
From the box
Gay astray
Gestern wollt ich noch sterben
Glam gruebelt
impressed
jsf
Lessons in Glam
Movies from HELL!!!
per se, also als solches
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren